LATEST NEWS


UPCOMING SHOWS


No upcoming shows scheduled

MUSIC


ITUNES
AMAZON
SPOTIFY
DEEZER
APPLEMUSIC
NAPSTER
GOOGLE-PLAY
TIDAL

„Elektrisierende Songs mit kampferprobten Riffs, prickelnden Melodien und einer hohen instrumentalen Dichte. Originell und spannend – Rock, der Spaß macht, ohne spaßig zu sein.“

[KN]

VIDEOS


More Clips

0 View video

Kensington Road – Tired Man official music video

02 View video

Kensington Road auf dem Rheinland-Pfalz Tag in Prüm 2011

VIDEOS


More Clips

Kensington Road: Immer weiter, immer tiefer, immer schöner.


Bei Kensington Road treffen sich echte Leidenschaft und Spontanität. Wenn diese fünf Männer aus Berlin auf Tour gehen, passiert jedes Mal etwas ganz Besonderes. Keine Show ist wie die andere. Denn Kensington Road sind bedingungslos authentisch. Auf der Bühne. Im Studio. Immer. Was Fans schon lange wissen, sieht die Presse genauso: „Rock in seiner ekstatischsten Ausformung als harte körperliche Arbeit ist das. Da wird nicht tief gegründelt, sondern in elementarer Schönheit das Haus gerockt. Die Band aus Berlin ist der beste Beweis dafür, dass auch in Zeiten des lieblosen Fließbandpop immer wieder Gruppen nachwachsen, die mit unbändiger Intensität begeistern können.“ (SWP) „Elektrisierende Songs mit kampferprobten Riffs, prickelnden Melodien und einer hohen instrumentalen Dichte. Rock, der Spaß macht, ohne spaßig zu sein.“ (KN)

Diese Kensington Road ist nicht die berühmte Straße in London, sondern ein Stück Asphalt mitten in der kanadischen Provinz, wo man am Wochenende mit einem Bier versackt oder mit Freunden Musik macht. Hier hat Frontmann Stefan auf einem Dachboden mit alten Musikinstrumenten gelebt und angefangen Songs zu schreiben. Zurück in Berlin gründet er die Band und gemeinsam entwickeln sie ihren eigenen, unverwechselbaren Sound, der grenzenlos irgendwo zwischen Kanada und Berlin schwebt.

Kensington Road veröffentlichen 2009 ihr Debütalbum „A Story From Somewhere in Between“. Schnell überzeugt es viele Fans, die Presse und auch die DTM, die den Titel „Personal Transcendental Experience“ zum offiziellen Song der Rennsaison 2010 wählt. Im Juni 2011 veröffentlicht die Band dann ihr zweites Album „The Last Living Giant“. „So Alive“ ist der offizielle Song für die Rennsaison 2011 der DTM. In den folgenden Jahren spielen Kensington Road über 350 Shows in Deutschland und Europa und teilen sich die grossen Bühnen mit Mando Diao, Simple Minds, Starsailor, Hurts …

Nach zwei erfolgreichen Headliner-Touren 2015/16 und 2016/17 und europaweit als Support von Third Eye Blind (USA) und Starsailor (UK), schreibt die Band neue Songs für das dritte Album und startet die Zusammenarbeit mit dem Produzenten Thies Neu (Jet, Royal Republic, Blackmail) in Berlin. Die Vorab Single „HERE WE GO NOW“ startete direkt mit deutschlandweiten Platzierungen in den Airplaycharts und Playlisten auf allen relevanten Rockstationen und großen überregionalen Sendern.

In diesem Jahr steht nun die Veröffentlichung des dritten Albums mit zwei Singles und zahlreichen Konzerten an. Für 2018 fasst es die Presse am besten zusammen: „Für Kenner und Neulinge ein unbedingtes Muss: Eine beachtliche Truppe, die genau weiß, wohin sie will: Immer weiter, immer tiefer, immer schöner“ (030)

Kensington Road – What the hell are you waiting for ?!?

DOWNLOAD PRESSEPAKET

GET IN TOUCH


YOUR NAME

YOUR EMAIL

YOUR MESSAGE

MANAGEMENT: management@kensingtonroad.de
BOOKING/PRESS: